Achtung – Wichtige Mitteilung!

Oktober 7th, 2011 | By Jan Records

Hallo Freunde,

es gibt ein paar Neuigkeiten die ich euch nicht vorenthalten möchte. Einige von euch haben es ja schon mitbekommen, deswegen müssen wir es auch nicht mehr geheim halten.
SYNTHOM kommt zurück.

Es sind jetzt über 7 Jahre vergangen, seit die Band sich 2004 getrennt hat. Ich muss jetzt sicher nicht weiter auf die Trennung eingehen, da ist viel Mist passiert und viele von euch haben es ja damals mitbekommen. Egal was war, mein Herz hing und hängt noch an Synthom. Und so ging und geht es auch Artus, Fredi und Marco. Egal was damals vorgefallen war, mittlerweile ist viel Zeit vergangen, viel Zeit zum Nachdenken was damals schief gelaufen ist. Und wir haben gemerkt daß uns das Projekt SYNTHOM allen noch sehr am Herzen liegt. Also haben wir uns getroffen. Einfach um zu sehen ob wir noch zusammen passen. Der Abend endete mit ein paar Bier zu viel und mit dem gemeinsamen Plan ein neues Album zu produzieren. Alle haben Fehler gemacht, da nehme ich mich nicht aus, aber wir haben gemerkt daß die Chemie zwischen uns einfach stimmt und so war die Rückkehr von Synthom beschlossene Sache. Ich danke auch den vielen Fans die seitdem neu dazu gekommen sind, das Soloprojekt „Jan W.“ wird es auch weiterhin geben, allerdings wird sich das nächste Jahr komplett um Synthom drehen. Deswegen wird das Konzert am 30.12.11 in Wriezen (alle Infos weiter unten im Text) das vorerst letzte „Jan W.“ Konzert sein – nächstes Jahr bin ich dann aber mit Fredi, Marco und Artus bei mehreren Konzerten unserer geplanten Synthom – Tour zu sehen. Um gleich alle wichtigen Fragen zu beantworten – das neue Album von Synthom kommt nächstes Jahr, wahrscheinlich im April. Wir planen mehrere Konzerte. Robbie Robson ist als Chef unseres Plattenlabels sowieso fast immer dabei und wird auch bei einigen Konzerten sowohl mit seinem Soloprojekt und auch ein paar mal als Gastmusiker dabei sein. Mike natürlich auch. Und wie gesagt, auch mein Soloprojekt „Jan W.“ ist nicht beendet, es pausiert nur, zumindest was die Konzerte anbelangt. Auf jeden Fall gibt es auch bei „Jan W.“ nächstes Jahr  ein paar schöne neue Sachen zu Hören und zu Sehen.
Ich hoffe ihr freut euch mit mir, ich kann euch versprechen – das neue Synthom Album wird der Hammer! Ab Januar 2012 wird die Bandhomepage von Synthom unter www.synthom.de online sein. Wer neugierig ist kann auch auf unsere Facebook Seite schauen, da gibt es ständig News, Fotos und auch schon ein paar geile Hörproben vom neuen Album. Hier findet ihr uns: Synthom Facebook
Ich hoffe wir sehen uns dann alle in Wriezen – zu meinem (vorerst) letzten Solokonzert…

Ach und fast hätte ich es vergessen. Unsere Geschichte mit dem Amtsdirektor. Die Story steht ja hier auf der Homepage, letztes Update war die Anzeige wegen Beleidigung vom Amtsdirektor gegen mich. Nun hat das Amtsgericht entschieden das das Verfahren wegen Geringfügigkeit eingestellt wird. Im Grunde ist es so wie wir es gesagt haben, viel Lärm um nichts – und was ist das Ende vom Lied? Sinnlos Steuergelder für diesen Scheiß Vergeudet. Danke Herr Amtsdirektor – und bis zum nächsten Mal… (falls Sie noch mal wiedergewählt werden)

Euer Jan

So und nun noch alle Infos zum Konzert in Wriezen:

Freitag – 30.12.11 Wriezen – Humpensaal (Prost J)
Das vorerst letzte Jan W. Konzert!
Einlass: 20.00 Uhr – Beginn 21:00 Uhr (diesmal ohne langes warten – das geht zack zack!)

Support: natürlich Robbie Robson und… wird noch bekanntgegeben.
Vorverkauf: Startet am 17. Oktober
Vorverkauf: 9,90 Euro | Abendkasse 14,90 Euro (verlasst euch aber mal lieber nicht auf die Abendkasse wegen dem  vorerst letzten Konzert – besser ihr holt euch eure Karten bereits im VVK!)

3 Responses to “Achtung – Wichtige Mitteilung!”

  1. Björn sagt:

    Hallo Jungs und Mädels.

    Also diese Entscheidung, von welcher Seite sie auch gekommen sein mag, unterstütz ich voll und ganz. Ich höre Synthom, seid sie existieren und seid es sie gab. Jan gab mit seiner Stimme in seinem Soloprojekt dem ganzen einen neuen Zeitgeist. Ich will es nicht missen, ich will es, nein ich brauch es! Es war und ist eine wundersame Neugeburt im Klang und in der Aussprache des Wortes im Protest. Die Stimme des Volkes, der schwarze Kanal der Masse, die Symphonie der Gerechtigkeit
    Aber für mich alten Barden bleibt Synthom halt Synthom.
    Ich freue mich jedenfalls auf neue Synthy-Klänge. Behaltet bitte euren alten Stil bei, denn dieser ist unvergesslich, unbeschreiblich ohrenberauschend und unverkennbar.

    Ich hab nun geschrieben, wobei ich viel viel mehr schreiben wollt.

    Ich freu mich auf die neue Zeit

  2. sarah sagt:

    verdammt ich lieeeeebeee euch.. ich bin bei jedem konzert dabei..

  3. Remmel sagt:

    jan w um die eck am 30.12.2011…supi :-D hab die letzten jahre immer das gefühl gehabt das ich der einzigste wriezener bin der im auto laut jan w und synthom hört. bin mal gespannt welche bekannten gesichter aus wriezen man trifft die auch fans sind ;-)
    bis die tage keine frage

    macht weiter so!!!

Leave a reply